fbpx


Eine Sache, die uns immer wieder in unserer Arbeit mit selbstständigen Coaches begegnet ist die Frage danach, wie es gelingt mehr Wunschkunden anzuziehen, ohne sich im Marketing- und Verkaufsprozess zu verstellen, manipulativ zu sein oder einen Plan zu verfolgen, der so gar nicht zur eigenen Persönlichkeit passt. 

 

Ein gängiger Tipp, der leider oft missverstanden wird ist der Spruch

 

„Fake it till you make it.“  

 

Wenn du so tust, als wärst du jemand der du gar nicht bist und damit eine ganz andere Energie ausstrahlst, wirst du logischerweise auch Menschen anziehen, die mit dieser Fake Version von dir resonieren. Und das fällt dir dann im Verlauf der Zusammenarbeit auf die Füße, denn oftmals sind das dann die Kunden, die eben nicht zu deinen Ideal Clients gehören und weniger Erfolge haben oder sogar Konflikte „heraufbeschwören“.

Du kannst Energie nicht faken. Denn sie wird nicht nur über deine Worte übertragen, sondern auch über die Frequenz deiner Stimme, deine Mimik, Gestik und Körperhaltung. Wenn du dich also in deinen Marketing- und Verkaufsprozessen nicht wohl fühlst, wird man dir das (unbewusst) anmerken. Dann entsteht keine echte Verbindung mit deinem Gegenüber. 

 

Was kannst du nun aber tun, wenn du dich in diesen Bereichen noch unsicher fühlst? 

Zuallererst: Annehmen, dass es noch vieles zu Lernen gibt in diesem Bereich und du NIE an diesem Punkt ankommen wirst, an dem der „richtige Zeitpunkt“ gekommen ist. Oder du das Gefühl hast, JETZT bin ich fertig. 😉 
Marketing lernst du nicht, indem du noch eine Fachfortbildung machst, sondern indem du verstehst wie Marketing und vor allem die Anziehung deiner Wunschkunden zu dir und deinem Angebot funktionieren. Und das lernst du durch die Anwendung und den Kontakt zu den Menschen, die du erreichen willst. Indem du sie wirklich kennenlernst und verstehst.

Doch genau hier passiert häufig schon der erste „Fehler“.

 

„Wenn ich mehr weiß, dann werde ich als Experte wahrgenommen und dann kommen auch mehr Kunden.“  

 

Noch so ein Trugschluss. Wir wollen uns Masken aufsetzen (der Experte / die Expertin), sie durch Lizenzen erkaufen und erhoffen uns dadurch, dann mehr Wert zu sein und etwas zu erreichen.

Klar, wenn du etwas über Ernährung lernen willst, dann machst du dazu nen Kurs oder liest ein Buch. Wieso glauben wir aber, dass wir noch mehr über Hormone, Ernährung, Training usw. lernen müssen, wenn wir eine erfolgreiche Selbstständigkeit aufbauen wollen? Wäre es da nicht logisch, etwas über Businessskills zu lernen? 😅

Weil viele Coaches an der Stelle aber das Gefühl von Unsicherheit haben, wählen sie den bekannten Weg, der ihnen Sicherheit gibt – Fachwissen lernen.

Aber die Menschen, die du betreuen willst suchen selten nach noch mehr Wissen, denn davon sind sie ja total verwirrt und überfordert. Sie wollen anwendbare Lösungen und sie wollen sehen, wie du diese Themen meisterst.

Warum sollen sie denn ausgerechnet zu dir kommen, wenn noch 500 andere Coaches von genau den gleichen Themen sprechen? 

 

Dass heißt nicht, dass du jetzt Fehl am Platz bist, wenn du ähnliche Themen, wie andere in diesem Markt abdeckst. Sondern, dass du es auf deine eigene Art und Weise tun musst. Du musst deine Vision, deinen inneren Antrieb und vor allem deine Erfahrungen mit in deine Arbeit einweben. Denn DAS macht dich zu einem Leuchtturm für andere. Und dieser Leuchtturm, der muss natürlich sichtbar sein, um anderen den Weg durch den Sturm weisen zu können. Und hier kommen wir wieder zu deinem Marketing

Raus aus der Manipulation, rein in ein authentisches Mitteilen. Wir brauchen mehr Vorbilder und Leader in der heutigen Zeit!

Im neuen YouTube Video erfährst du von Tobi die 3 Ebenen, die für authentisches Marketing wirklich relevant sind.

 

Wir freuen uns über dein FeedbackThemenwünsche und natürlich eine Bewertung des YouTube Videos.  Wir wünschen dir einen wundervollen Tag und senden dir Grüße von Herzen. 

Schreibe einen Kommentar